×

Für neue Kunden

Hier unten sehen Sie einen Arzt-Preisvergleich.  Ein Patient wie Sie hat uns mitgeteilt, welche Behandlung er benötigt, und abhängig von seiner Auswahl Angebote von  Ärzten, Zahnärzten oder Augenärzten erhalten.

Wenn auch Sie günstige Angebote von top Ärzten erhalten möchten, starten Sie Ihren eigenen kostenlosen Preisvergleich.

Eigenen Preisvergleich starten Erklärungsvideo ansehen

Preisvergleich für LASIK (ID-118676)

In Hamburg und landesweit Umgebung

Ursprüngliche Kosten

3.700,00 €

Günstigstes Angebot

1.800,00 €

Mögliche Ersparnis*

1.900,00 €

Eingegangene Angebote

Arzt Bewertungen Aktuelles Angebot*Land Labor
Prof Med Hamburg Berlin
Berlin, Hamburg
3
(46)
1.800,00 €--
Augenlaser Spezialist
Heidelberg
3
(164)
1.900,00 €--
Gewhlter Arzt
inQuantoGenesis
Kln
3
(307)
1.999,02 €--
medics
Dortmund
3
(46)
2.500,00 €--
argus2
HH, B, OB, S, M, F
3
(316)
3.900,00 €--

Details zur Augenbehandlung

Allgemein

   
Linkes Auge
  Rechtes Auge
Welche Augen sollen behandelt werden?
   ja
  ja
Fehlsichtigkeit in Dioptrien?    - 2 dpt.
  - 2 dpt.
Hornhautdicke der Augen?    568   563

Weitere Details

Femto-LASIK

 

Nachricht an den Augenarzt

Ich suche wellenfrontgefhrte Femto-Lasik mit Ausgleich der Cyclotorsion

Zugehrige Augenarzt-Bewertung von "inQuantoGenesis"


Hat sich der Augenarzt an den kalkulierten Preis gehalten?

3

Wie gut war die Leistung des Arztes insgesamt?

1

Wie freundlich und kompetent war das Praxisteam?

3

Wrden Sie den Augenarzt weiterempfehlen?

Ja


"Vorsicht bei der Arztwahl:

"Einen Augeneingriff macht man nicht einfach mal so. Es muss nicht nur die Technik stimmen, sondern auch der Arzt. Ich war in Hamburg in einer großen, feudalen Praxis in bester Lage. Das Gefühl, was ich dort bekam, war eigentlich nur, dass ich möglichst schnell unterschreiben soll. Es wurden Tests, wie Pupillendurchmesser, sowie das Weiten der Pupille durchgeführt, danach stand nur noch meine Unterschrift und die Frage nach wann an erster Stelle. Erst danach habe ich hier einen Kostenvergleich angestellt, und mir die Ergebnisse gegenüber gestellt. Dabei wurde schnell klar, dass der günstigste nicht in Frage kommt, wenn man nicht einmal den Arzt vorher kennenlernen kann.

Vorbehandlung:

Ein Arzt aus Köln hat durchweg super Kritiken bekommen, also dachte ich mir, dass ich gerne mehr erfahren möchte. Nun bin ich Ingenieur und möchte alles theoretisch und technisch so gut es geht verstehen. Der hier verwendete Laser entspricht technisch dem bestmöglichen Stand. Für mich ein entscheidendes Kriterium. Weiter geht es mit der Frage ob Femto Lasik, oder eine durch ein Mikrokeratom. Dachte ich vorher noch Femto sei das Nonplusultra, so bin ich bei tieferer Recherche aufgrund der Empfehlung der Praxis darauf gestoßen, dass dies gar nicht der Fall ist. Bei der Voruntersuchung in Köln ist mir bereits aufgefallen, dass hier in der relativ kleinen Praxis viel mehr Voruntersuchungen durchgeführt wurden, als noch in Hamburg in der Designerpraxis. Spätestens beim einstündigen Aufklärungsgespräch mit dem Arzt waren auch meine letzten Zweifel aus dem Weg geräumt. Der Arzt schafft es ein super tolles Vertrauen aufzubauen, was bei der ganzen Aufregung nicht zu verachten ist! Außerdem wurde bei mir ein chronisch trockenes Auge festgestellt, was bislang kein anderer Augenarzt jemals entdeckt hat. Alle Symptome und Begleiterscheinungen - wie bspw. starke Blendempfindlichkeit - treffen auf mich zu. Erst jetzt, durch das entdecken kann ich etwas dagegen unternehmen.

Zur OP:

Der Eingriff selber war absolut schmerzfrei. Nichtmal unangenehm in irgendeiner Weise. Ich war vor dem ersten Auge noch innerlich extrem aufgeregt. Beim zweiten Auge wusste ich, was mich erwartet, sodass ich mich regelrecht gefreut habe. Gelasert wurde um ca. 15:30 Uhr, um 17 Uhr konnte ich die Praxis verlassen. Sehen konnte ich bereits gut. Gegen 22 Uhr spürte ich zum ersten und einzigen Mal ein leichtes Fremdkörpergefühl im Auge, jedoch nichts Schlimmes. Am nächsten Tag konnte ich bereits sehr gut und scharf sehen. Bei der Nachuntersuchung, als die Kontaktlinse entfernt wurde, war alles gestochen scharf. Selbst die kleinste Stufe der Zahlen konnte ich super lesen. 160% waren das. Tägliches tropfen ist klar, aber jeden Tag merke ich, dass es immer weniger gebraucht wird. Waren es anfangs noch alle 15 Minuten, sind es jetzt ca. alle 3 Stunden. Abends, wenn das Auge trocken wird etwas mehr. Bei der Nachuntersuchung in Hamburg war selbst mein Arzt begeistert. Besser könnte es nicht sein - ich freue mich jeden Tag! Ich kann diesen Arzt nur jedem empfehlen. Auch wenn man so wie ich nicht aus Köln kommt. Der Weg hat sich gelohnt. Vielen Dank !!"

Gesamt-Beurteilung:

Weiterfhrende Informationen

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Insofern die Behandlungen mehrwertsteuerpflichtig sind, ist diese in den Schätzpreisen enthalten. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.