×

Für neue Kunden

Hier unten sehen Sie einen Arzt-Preisvergleich.  Ein Patient wie Sie hat uns mitgeteilt, welche Behandlung er benötigt, und abhängig von seiner Auswahl Angebote von  Ärzten, Zahnärzten oder Augenärzten erhalten.

Wenn auch Sie günstige Angebote von top Ärzten erhalten möchten, starten Sie Ihren eigenen kostenlosen Preisvergleich.

Eigenen Preisvergleich starten Erklärungsvideo ansehen

Preisvergleich für Kronen (ID-665720)

In Hamburg und 0 bis ca. 80 km Umgebung

Ursprüngliche Kosten

2.043,52 €

Günstigstes Angebot

846,00 €

Mögliche Ersparnis*

1.197,52 €

Eingegangene Angebote

Arzt Bewertungen Aktuelles Angebot*Land Labor
highdent
201xx Hamburg-Eppendorf
3
(584)
846,00 €HH
Gewhlter Arzt
Zahndoc
220xx Hamburg Barmbek-Sd
3
(646)
981,00 €Hamburg
AlsterZahn
223xx Hamburg-Sasel
3
(347)
994,00 €Eigenlabor-HH

* Die Angebote der Zahnärzte beziehen sich auf alle aus den Angaben im Preisvergleich ersichtlichen Leistungen und geben die vrsl. Gesamtkosten der Behandlung an. Der Festzuschuss der Krankenkasse muss hiervon abgezogen werden, um den sog. Eigenanteil zu berechnen.

Verglichener Heil- und Kostenplan

rechts links  
PKM TP
PK R
f pw f B
18 17 16 15 14 13 12 11 21 22 23 24 25 26 27 28  
48 47 46 45 44 43 42 41 31 32 33 34 35 36 37 38  
f k pw f B
PK R
PKM TP

Details zu Zahnimplantaten

Zahnimplantat gesetzt?
nein
Knochenaufbau nötig?
Knochen ist OK
Kosten=Implantat+Krone?
nein
Infos zu Knochenaufbau

 

Ursprüngliche Kosten

Festzuschuss der Krankenkasse: 414, 86
Zahnarzt-Honorar BEMA: 33,52 €
Zahnarzt-Honorar GOZ: 910,00 €
Material- und Laborkosten: 1100,00 €
Gesamtkosten: 2043,52 €

Zugehrige Zahnarzt-Bewertung von "Zahndoc"


Hat sich der Zahnarzt an den kalkulierten Preis gehalten?

3

Wie gut war die Leistung des Arztes insgesamt?

1

Wie freundlich und kompetent war das Praxisteam?

3

Wrden Sie den Zahnarzt weiterempfehlen?

JaNein


"Nach Behandlung wurden keine Antibiotika verschrieben. Dadurch folgte eine (nicht entdeckte) Entzndung mit diversen Nachbehandlungen und vermutlich berflssigen Korrekturschleifungen der Krone. Schlussendlich wurde die Krone nochmal komplett neu ersetzt und dann endlich der "Fehler" mit dem Antibiotikum entdeckt."

Gesamt-Beurteilung:

Antwort von "Zahndoc":

Zunchst der Hinweis auf das Datum der Behandlung. Beide Kronen wurden im Mrz 2018!! semipermanent eingesetzt. Herr XXX ist seit August 2019 kein Patient mehr in unserer Praxis. Insofern ist eine Beurteilung seinerseits nach 5 Jahren nicht nachvollziehbar und glaubwrdig. 2018 wurden die Kronen semipermanent eingesetzt. In unserer Praxis wurden Sie nie definitiv eingesetzt, wozu wir den Patienten raten. Mit der Krone 37 gab es gar keine Probleme. Lediglich der Zahn 26 machte Herrn xxx zunchst Beschwerden. Er war zu Behandlungsbeginn entzndet und wurde daher endodontisch versorgt (Wurzelkanalbehandlung). Herr xxx klagte anschlieend ber einen einen leichten Druckschmerz. Es ist fr einen Zahnarzt nicht prfbar, ob die Krone im Zusammenbi noch zu hoch ist oder der Zahn die Ursache des Problems ist. Ich ging daher davon aus, dass die Krone noch zu hoch sei und schliff die Kontankte 2x ein. Dabei wurde die Keramik derart ausgednnt, dass auf der Kauflche ein leichter Metallkontakt zu sehen. war. Dies strte Herrn Heiligtag zwar nicht (da Backenzahn) fr mich war dies aber nicht ok und ich lies die Keramik erneuern, da es sich schlielich um eine neuwertige Krone handelte. Eine endodontische Behandlung (Wurzelkanalbehandlung) ist laut Abrechnungbeschreibung der Versuch des Erhaltes des Zahnes, d.h. es kann anschlieend in nicht seltenen Fllen zu weiteren Beschwerden kommen. Ursache hierfr sind Nebenste im Zahn, die der Zahnarzt nicht behandeln kann. Sollten sich in diesen Nebensten derart viele Bakterien befinden, dass das krpereigene Immunsystem diese nicht elemenieren kann, dann bleiben Beschwerden. Hier ist dann eine sog. Wurzelspitzenresektion ntig. Diese wurde am 3.9.2019 durchgefhrt und hat offensichtlich bis heute zu einem Erfolg gefhrt. Falsch ist die Behauptung, dass wir Herrn XXX kein Antibiotikum verschrieben haben. Dies haben wir sehrwohl am 3.4.2018 (Chlindahexal), steht aber mit der Herstellung/Versorgung der Kronen in keinerlei Zusammenhang.

Weiterfhrende Informationen

Erfahren Sie mehr ber die Behandlungsdetails und Kosten von Zahnkronen oder informieren Sie sich generell ber Zahnersatz.

* Es handelt sich um unverbindliche Kostenschätzungen. Insofern die Behandlungen mehrwertsteuerpflichtig sind, ist diese in den Schätzpreisen enthalten. Die endgültige Abrechnung kann vom Betrag der Kostenschätzung abweichen. Zwar bemühen sich unsere Ärzte, die Angebote so realistisch wie möglich zu gestalten, aber unvorhergesehene Umstände lassen sich leider nicht ganz ausschließen. Weitere Informationen finden Sie unter: Für Patienten.