Definition & Sparmöglichkeiten

Non-Prep-Veneers: Kosten, Infos & Preisvergleich

Definition: Non-Prep-Veneers sind dünne Keramikblättchen, die auf die Zähne geklebt werden, um ihnen ihr Weiß zurückzugeben. Im Gegensatz zu Prep-Veneers müssen die Zähne bei dieser Variante nicht beschliffen werden.

Da Non-Prep-Veneers sehr dünn sind und die Form einer kleinen Schale haben, passen sie sich den eigenen Zähnen perfekt an. So wird niemand bemerken, dass hier etwas nachgeholfen wurde. Wer sein Lächeln verschönern möchte, trifft daher mit Non-Prep-Veneers eine gute Wahl. Denn diese bieten im Vergleich zu herkömmlichen Veneers viele Vorteile, auch wenn sie mit vergleichsweise höheren Kosten verbunden sind.

Non-Prep-Veneers kosten pro Stück zwischen 500 € und 800 €. Wer Exemplare der Marke Lumineers® haben möchte, muss mit Kosten zwischen 700 € und 1.500 Euro pro Zahn rechnen. Auf dem Heil- und Kostenplan werden Non-Prep-Veneers  mit "LU" abgekürzt.

Bei MediKompassDE erhalten Sie für Non-Prep-Veneers günstige Angebote von empfohlenen Zahnärzten in Ihrer Nähe. In einem kostenlosen und unverbindlichen Preisvergleich bieten erfahrene günstige Zahnärzte auf Ihre Behandlung. So sparen wir im Schnitt ca. 40% der Zahnarzt-Kosten.

Veneers-Preisvergleich startenErklärungsvideo ansehen

Üblicherweise muss vor dem Einsatz von Veneers erst etwas von Zahnstruktur entfernt werden. Bei der Verwendung von Non-Prep-Veneers fällt dieser Eingriff weg, da sie hauchdünn sind und vom Zahnarzt mit einem speziellen Mittel auf dem Zahn festgeklebt werden. Die beschädigten, verfärbten oder schief gewachsenen Zähne können so auf einfache Weise korrigiert werden und wirken trotzdem natürlich.

Einen besseren optischen Effekt erzielt man, wenn man mehrere Zähne einer Zahnreihe mit Veneers versieht, da nur so eine einheitliche Farbe und Form der Zähne gewährleistet werden kann. Für sehr stark verfärbte Zähne sollte zudem ein spezielles Klebemittel verwendet werden, damit die Unreinheiten gut abgedeckt werden.

Im Gegensatz zu den konventionellen Zahnveneers, bei denen ein gewisser Substanzabtrag notwendig ist, werden Non-Prep-Veneers auf nicht beschliffene Zähne geklebt.

Veneers sind ganz allgemein gesprochen Keramikschalen, die auf die Zähne aufgebracht werden. Bei der Verwendung von besonderen Veneers ist hierbei kein Beschleifen der Zähne notwendig. Diese Veneer-Art wird Non-Prep-Veneer genannt.

Lumineers® ist ein eingetragener Markenname für Non-Prep-Veneers aus den USA.

  • vereinfachter Behandlungsablauf im Vergleich zu anderen Zahnveneers: kein Beschleifen der Zähne
  • keine Betäubungsspritze
  • Provisorium i. d. R. nicht notwendig
  • ein erster kurzer Termin für den Abdruck und ein nur weiterer Termin für das Einsetzen
  • reversibles Verfahren: rückstandslose Entfernung der Veneers bei Bedarf möglich
  • höhere Kosten im Vergleich zu konventionellen Veneers
  • längere Anfertigungsdauer
  • Unter Umständen keine optimale Abdeckung stark verfärbter oder dunkler Zähne aufgrund der niedrigeren Keramikstärke
  • in der Regel Versorgung von mindestens 4 bis 10 Zähnen pro Kiefer, um ein einwandfreies und gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen
  • präparationsfreier Einsatz nur in einer begrenzten Zahl von Fällen wirklich möglich

Non-Prep-Veneers ist der allgmeine Oberbegriff für Veneer-Arten, die ohne Präparation, d. h. ohne Beschleifen der Zähne (= Non-Prep), eingesetzt werden können. Diese besondere Veneer-Art besteht in der Regel aus gepresster oder geschichteter Keramik und unterscheidet sich vor allem durch ihre sehr dünne Beschaffenheit von anderen Veneers.

Für wen eignen sich diese Veneers?

Non-Prep-Veneers werden im minimal-invasiven Verfahren eingesetzt. Daher eignet sich das Verfahren besonders gut für:

  • kleinere Zähne, die vergrößert werden müssen
  • Zähne, die Lückenräume aufweisen
  • Zähne mit einer sehr dünnen Schmelzschicht
  • junge Patienten

Bohen und Beschleifen sind nicht nötig. Die Zähne können, so wie sie sind, erhalten bleiben.

Wie ist das bei Kronen und Brücken?

Wenn Sie in dem Bereich, wo die Veneers gesetzt werden sollen, Zahnersatz haben, brauchen Sie sich hierüber in der Regel keine Sorgen machen: Auch Kronen, Brücken und dergleichen können mit Non-Prep-Veneers verschönert werden.

Ist das mit Schmerzen verbunden?

Als eines der wichtigsten Kriterien gilt sicherlich, dass diese Technik völlig schmerzfrei ist, während die Behandlung mit herkömmlichen Veneers mit Schmerzen verbunden sein kann.

Wie ist das bei Angstpatienten?

Auch wer sich eher zu den ängstlichen Zahnarztpatienten zählt, kann diese Technik angstfrei über sich ergehen lassen. Denn es wird weder eine Betäubung noch ein Bohrer zum Einsatz kommen, da der Zahnarzt die kleinen Plättchen mit einem speziellen Klebeverfahren auf den Zähnen befestigt.

Sieht man, dass etwas gemacht wurde?

Durch die geringe Materialstärke werden Non-Prep-Veneers sehr genau an die Zähne anpasst. Daher wird es nicht auffallen, dass das Lächeln mit einer neuen Technik verschönert wurde.

Lumineers® sind eine Entwicklung des kalifornischen Zahnarztes Dr. Robert Ibsen. Sie sind ein eingetragenes Markenzeichen für spezielle Non-Prep Veneers des amerikanischen Dentalherstellers Den-Mat-Corporation.

Wer macht Lumineers®?

Da Lumineers® ein eingetragener Markenname ist, können diese nur von einem Hersteller bezogen werden. Sie  werden in zahntechnischen Laboren in den USA hergestellt.

Wie lange dauert das?

Ein vom Zahnarzt erstellter Abdruck des Gebisses wird in den USA in das Dentallabor verschickt. Die in den USA hergestellten Lumineers® kommen nach 3-4 Wochen in die Zahnarztpraxis zurück, wo der Zahnarzt diese dem Patienten dann einsetzt.

Wer kann sie einsetzen?

Lumineers® können nur von speziell dafür geschulten und vom Hersteller zertifizierten Zahnärzten eingesetzt werden.

Aus was bestehen sie?

Die Herstellungstechnik der Lumineers® sowie die dafür verwendete Cerinate-Keramik (Cerinate® porcelain) erlaubt dem Zahntechniker, sehr dünne Keramikschalen anzufertigen. Obwohl sie in etwa nur die Materialstärke von Kontaktlinsen haben, sind sie äußerst stabil.

Welche Farbe haben Lumineers®

Die Farbe der Plättchen kann individuell ausgewählt werden und richtet sich ganz nach den Wünschen des Patienten. Die verwendete Cerinate-Keramik hat sehr gute optische und physikalische Eigenschaften, so dass Verfärbungen und unschöne Flecken auf den Zähnen unsichtbar werden.

Wie ist das mit den Kosten

Da es sich bei Lumineers® um ein geschütztes Markenprodukt handelt, gibt es seitens der Labore keine Spielräume.

Lumineers kosten alles in allem pro Stück ca. 700 - 1.500 Euro.

Was kosten Non-Prep-Veneers?

Auf MediKompassDE haben wir insgesamt mehr als 168 Preisvergleiche nur fr Non-Prep Veneers durchgefhrt. Der durchschnittliche Startpreis dieser Vergleiche betrug 5039 . Die durchschnittliche Hhe des gnstigsten Angebots betrug 3315 . Wir konnten Patienten durchschnittlich 1934 bei dieser Verschnernug der Zhne durch unseren Service sparen.

Bitte beachten Sie, dass bei dieser automatisierten statistischen Auswertung nicht bercksichtigt wird, wie viele Veneers angefragt wurden. Ein Preisvergleich umfasst immer eine komplette Zahnbehandlung.

Zuletzt bewertete Preisvergleiche

Die Auflistung erfolgt exemplarisch. Unser Service funktioniert deutschlandweit. Wenn Sie gezielt nach den Zahnarzt-Kosten in ihrer Region suchen mchten, knnen Sie unsere Suchfunktion benutzen oder Sie starten selbst einen Zahnarzt-Preisvergleich.
Sie sehen eine Kurzfassung in gerundeten Zahlen. Am Ende des Vergleichs finden Sie jeweils einen Link zur Vollansicht.

Non-Prep-Veneers in Hemer (ID 499111)

Globale Angaben

Es wurden 2 Angebote abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

2000

Material- und Laborkosten

2000

Gesamtkosten

4000

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

2879

Ermglichte Ersparnis*

1121

Erfahrungsbericht des Patienten

"Nach der ersten Untersuchung folgte eine sehr kompetente Beratung. Sehr angenehm war das Gefhl bei anfallenden Entscheidungen weder gedrngt noch beeinflusst zu werden. Ich hatte absolutes Vertrauen und habe es nicht bereut. Das Ergebnis ist besser, als ich es mir vorgestellt hatte und die Rechnung lag unter dem Kostenvoranschlag. Herzlichen dank an Zahnarzt und Praxisteam. Fast vergessen: Hier ist Angst vor Injektionen unbegrndet. Bekam etliche und habe die Einstiche kaum wahrgenommen."


Vollansicht Preisvergleich starten

Non-Prep-Veneers in Berlin (ID 488931)

Globale Angaben

Es wurden 2 Angebote abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

2500

Material- und Laborkosten

3500

Gesamtkosten

6000

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

2900

Ermglichte Ersparnis*

3100

Erfahrungsbericht des Patienten

"Sehr guter Arzt. Schne Praxis und sehr freundliches Personal. Dort passt alles. Ich kann Dr. XXX nur weiterempfehlen. Ich bleibe bei Dr. XXX auch fr andere Zahnbehandlungen weiterhin. Top."


Vollansicht Preisvergleich starten

Non-Prep-Veneers in Berlin (ID 305243)

Globale Angaben

Es wurden 2 Angebote abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

718

Material- und Laborkosten

891

Gesamtkosten

1610

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

1000

Ermglichte Ersparnis*

610

Erfahrungsbericht des Patienten

"Alles PRIMA."


Vollansicht Preisvergleich starten

Non-Prep-Veneers in Braunschweig (ID 124273)

Globale Angaben

Es wurde 1 Angebot abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

0

Material- und Laborkosten

1000

Gesamtkosten

1900

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

1300

Ermglichte Ersparnis*

600

Erfahrungsbericht des Patienten

"Es war alles perfekt und das Ergebnis ist genial!"


Vollansicht Preisvergleich starten

Non-Prep-Veneers in Berlin (ID 119349)

Globale Angaben

Es wurde 1 Angebot abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

500

Material- und Laborkosten

1500

Gesamtkosten

2000

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

1800

Ermglichte Ersparnis*

200

Erfahrungsbericht des Patienten

"Auftrag waren 4 non-prep Veneers, Team supernett und kompetent, Ergebnis sehr natrlich und sthetisch, wirklich weiter zu empfehlen!"


Vollansicht Preisvergleich starten

Non-Prep-Veneers in Mnchen (ID 95784)

Globale Angaben

Es wurden 4 Angebote abgegeben.

Kosten und Zuschsse vor dem Vergleich

Zahnarzthonorar GOZ

1000

Material- und Laborkosten

2500

Gesamtkosten

3500

Zahnarzt-Kosten nach dem Vergleich

Gnstigstes Angebot

2200

Ermglichte Ersparnis*

1300

Erfahrungsbericht des Patienten

"Vielen Dank an Frau Doktor und an das nette freundliche Team. Ich bin mit dem Ergebnis voll zufrieden. Frau Dr.hat sich viel Zeit genommen und auf meine Bedrfnisse in kosmetischer u. finanzieller Hinsicht Rcksicht genommen, absolut TOP ! Nochmals vielen Dank. "


Vollansicht Preisvergleich starten

Globale Informationen zum Inhalt (Disclaimer)

Die aufgeführten Informationen sollten nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen dienen, die Ihre Gesundheit betreffen. Holen Sie bitte stets auch den Rat Ihres Arztes ein.

Informationen, die sich auf zahnärztliche Abrechnung oder allgemein auf Bestimmungen aus Gebührenordnungen beziehen, wurden sorgsam recherchiert, sie erheben aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Eine Gewähr ist ausgeschlossen. Derlei Informationen sind lediglich als Erstinformation für die Öffentlichkeit und unsere Kunden gedacht.

*Die ermöglichte Ersparnis in Preisvergleichen bezieht sich auf die Differenz des günstigsten Angebots zum Startpreis.