Zahnprophylaxe – Kontrolle lohnt sich

Vorbeugen ist besser als Heilen – die Prophylaxe bzw. Zahnprophylaxe umfasst alle Maßnahmen, die dem Erhalt von gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch dienen.

Die beiden häufigsten Arten der Zahnschädigung sind Karies und Parodontose. Beide werden durch Bakterien verursacht, die sich natürlicherweise in der Mundhöhle des Menschen befinden. Einige dieser Bakterien produzieren Säure aus zuckerhaltigen Lebensmitteln, die als Speisereste an den Zähnen haften bleiben. Diese Säure wiederum löst Mineralien aus dem Zahnschmelz heraus. Je häufiger solche Säureattacken stattfinden und je länger sie dauern, desto schneller entsteht als Folge die Karies bzw. das gefürchtete „Loch", in der Zahnmedizin auch Kavität genannt.

Eine Zahnfleischentzündung (Parodontitis) entsteht durch Bakterienbeläge (Plaque) sowie deren Verkalkungsprodukt, den Zahnstein. Beide Faktoren reizen das umliegende Zahnfleisch zur Entzündung. Wenn sich solch eine Entzündung ausbreitet, entstehen Beschwerden wie Zahnfleischbluten, Zahnfleischlockerung und Lockerung der Zähne bis hin zum Zahnverlust.

Zahnprophylaxe als Vorbeugemaßnahme

Um Zahnkaries und Parodontitis zu vermeiden, müssen deren Entstehungsursachen bekämpft werden. Prophylaxe ist das frühzeitige Einwirken auf Faktoren, welche die Entstehung und Ausbreitung dieser Krankheiten begünstigen. Vorbeugen ist besser als heilen, wie es im Volksmund so schön heißt.

Die Zahnprophylaxe umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen zum Erhalt von gesunden Zähnen und gesundem Zahnfleisch sowie zur Förderung des Gesundungsprozesses. Hierfür ist zunächst eine Statuserhebung notwendig: Im Bereich der Bakteriologie wird der Befall von Zahnfleisch bzw. Zahnfleischtaschen analysiert. Eine gezielte Speicheldiagnostik gibt Aufschluss über ein mögliches Kariesrisiko. Sind die „Eckdaten" bekannt, kann entsprechend – beispielsweise medikamentös – gegengesteuert werden.

Zahnhygiene, vor allem die Professionelle Zahnreinigung, ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil für ein immerwährendes, überzeugendes Lächeln.

Kosten sparen bei der Prophylaxe

Die Krankenkassen übernehmen zwar in der Regel die Kosten für die Zahnkontrolle, jedoch nicht die Kosten für eine Professionelle Zahnreinigung. Daher müssen diese vollständig vom Patienten getragen werden. Um nicht unnötig viel zu bezahlen, lohnt es sich, anhand eines Preisvergleiches die Kosten von Zahnärzten in Ihrer Nähe zu vergleichen.

Die aufgeführten Informationen sollten nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen dienen, die Ihre Gesundheit betreffen. Holen Sie bitte stets auch den Rat Ihres Arztes ein.