LASIK nach der FLEx-Methode im Preisvergleich

Augenlaser-Operationen nach der FLEx-Femto-LASIK-Methode werden in Deutschland zu sehr unterschiedlichen Kosten angeboten. Daher  ist es ratsam, vor der Entscheidung für eine bestimmte Praxis die Preise zu vergleichen. Im Rahmen unseres für Patienten kostenlosen und unverbindlichen Preis-Leistungs-Checks erhalten Sie für Ihre LASIK günstige Angebote von deutschen Augenärzten (Augenlaser-Zentren).

Testen Sie uns, wir überzeugen Sie gerne! Auch hierzulande ist es möglich, für eine LASIK Operation inkl. Vor- und Nachuntersuchung  weniger als 1.900 Euro  zu bezahlen.

LASIK-Preisvergleich starten
Preisvergleiche auf MediKompassDE

Kostenlos für Patienten
Keine Gebühren (s. §5 AGB)


Ersparnis bis zu 60%
So sparen auch Sie


Menschlich & Professionell
Top-bewerteter Service

Femtosekunden-Lentikel-Extraktion (FLEx)

Die neuartige Methode in der Augenheilkunde FLEx ist eine besondere Methode der Femto-Lasik und ermöglicht kurzsichtigen Patienten ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen.

Vorteile

Durch die FLEx Methode erreichten 96% der bisherigen Patienten ihr Wunschergebnis mit einer Zielabweichung unter einer Dioptrie und 77% unter einer halben Dioptrie.

Obwohl diese Methode relativ neuartig ist, versprechen sich Ärzte aufgrund der vielen Vorteile des Femtosekundenlasers einen neuen Standard, der die jetzige LASIK-Behandlung sogar ganz ablösen könnte.

Die FLEx-Methode ermöglicht eine schnellere Erholung vom trockenen Auge und gewährt eine höhere Reststabilität der Hornhaut. Dies wird dadurch gewährleistet, dass beim FLEx-Verfahren ein Gewebeteil (Lentikel) entfernt und nicht wie mit dem Excimerlaser bei der herkömmlichen LASIK das Gewebe verdampft wird.

Ablauf

Die sogenannte FLEx-Therapie wird in der umgekehrten Vorgehensweise wie die LASIK und mit einem neuartigen Kurzzeitlaser durchgeführt.

Zunächst wird durch ein saugnapfartiges Kontaktglas das Auge mit dem Femtosekundenlaser schmerzfrei angedockt und dadurch auch stabilisiert.

Hernach wird die geschlossene Hornhaut computergesteuert fokussiert. Dadurch kann der Laserstrahl berührungsfrei eine kleine Linse in der Hornhaut herausschneiden, das sogenannte Lentikel.

Erst im Anschluss setzt der Femtosekundenlaser einen Öffnungsschnitt in die obere Hornhautschicht (Flap); klappt diese zur Seite und entfernt mithilfe einer Pinzette das abgeschnittene Lentikel. Dadurch wird die Krümmung der Hornhaut so verändert, dass die Fehlsichtigkeit des Auges weitgehend korrigiert ist.

Abschließend wird die obere Hornhautschicht wieder angelegt, ausgespült und mit antibiotischen Augentropfen nachbehandelt, so dass eine schnelle Heilung ermöglicht wird.

Unterschiede: FLEx- und Femto-LASIK

Ablauf, Femto

Bei der Femto-LASIK wird zunächst mit dem Femtosekundenlaser die oberste Hornhautschicht (Flap) abgetrennt und zur Seite geklappt. Erst im zweiten Schritt wird mit dem Excimerlaser die Hornhaut neu geschliffen, so dass die Fehlsichtigkeit behoben werden kann. 

Ablauf, FLEx

Bei der FLEx wird hingegen das Gewebeteil (Lentikel) bei geschlossener Hornhaut mit dem Femtosekundenlaser ,,ausgeschnitten‘‘. Erst danach wird die Hornhaut geöffnet, wiederum mit dem Femtosekundenlaser, und das Lentikel entfernt.

Durch die Arbeit mit dem Femtosekundenlaser werden die Kosten für das Augenlasern rund 500 Euro günstiger und die Dauer der Behandlung verringert sich, da im Gegenteil zur LASIK statt zwei Geräten nur noch eines zum Einsatz kommt.

Unterschiede

  • es wird bei geschlossener Hornhaut gelasert (zunächst)
  • ein Gewebeteil (Lentikel) wird entfernt, nicht geschliffen
  • die Operation ist mit nur einem Laser durchführbar

Die aufgeführten Informationen sollten nicht als alleinige Grundlage für Entscheidungen dienen, die Ihre Gesundheit betreffen. Holen Sie bitte stets auch den Rat Ihres Arztes ein.